Frust I: Hörgeräte wieder abgegeben

Gepostet am

Ich musste meine neuen Hörgeräte wieder abgeben. Da ich mit meiner Krankenkasse noch nicht abgeklärt habe, dass sie doch bitte die kompletten Kosten übernehmen und der Akustiker gerne sein Geld hätte.

Ich solle in Vorkasse treten oder müsste sie eben leider vorerst wieder abgeben. Da mir mein Schwerbehindertenvertreter eindringlichst davon abgeraten hat in Vorkasse zu treten, bin ich sie nun wieder los. Wenn ich der Krankenkasse die Kaufentscheidung abnehme indem ich sie ja schon selbst bezahlt habe, dann stellt sie sich erst recht quer. So seine Aussage.

Daher war ich heute nochmal beim meinem HNO mit der Bitte mir noch etwas für die Krankenkasse zu schreiben. Gerade jetzt mit der neuen Doppeldiagnose/-behinderung, sehe ich es nicht ein die Kosten größtenteils selber tragen zu müssen. Mein HNO hat mir trotzdem keine großen Hoffnungen gemacht. Er wird allerdings schreiben, dass er eigentlich CIs empfiehlt, ich aber mit den Geräten ganz zufrieden sei. CIs würden der Kasse noch mehr Geld kosten. Vielleicht geht es so auf. Es ist noch nicht einmal gelogen, denn meine Hörkurve ist sicherlich schon so, dass CIs in Frage kämen. Jedoch bin ich dafür noch nicht so weit.

Dieser Bürokratiescheiss und Arztrennerei + Rumtelefoniererei geht mir ziemlich an die Substanz. Und am liebsten würde ich einfach das Handtuch werfen und es sein lassen. Aber das ist nicht richtig. Darauf setzen die doch.

Leider nimmt es kein Ende. Der Antrag auf Verschlechterung beim Behindertenausweis sowie die Durchführung meiner gewünschten genetischen Untersuchung stehen auch noch an. Ganz zu schweigen von der Reha die ich gerne noch in Anspruch nehmen möchte.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Frust I: Hörgeräte wieder abgegeben

    Susanne sagte:
    2014/07/18 um 09:45

    Huch das klingt sehr bitter. Bei uns in Österreich ist das irgendwie einfacher. Da gibt es einen Höchstbetrag bis zu diesem die Kosten übernommen werden. Sollte das Gerät teurer sein, so muss man die Kosten selber tragen. Bei mir war es im Vorhinein schon absehbar, das mir das Höchstmaß an Kostenübernahme genehmigt werden wird. Also brauchte ich hierfür keine Energie, denn die soll – auch bei dir – vielmehr in dein Wohlergehen fließen. Mir tut das leid für dich. Ich hoffe, du kannst das ärgerliche Thema auch immer wieder auf die Seite stellen, was ja nicht leicht ist, wenn du derzeit keine Hörgeräte hast, da du immer daran erinnert wirst.
    Herzlich
    Susanne

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s