Trauer

Autofahren III: Angst vor Verlusten

Gepostet am Aktualisiert am

Mittlerweile fahre ich so gut wie kein Auto mehr. Am Wochenende vielleicht nochmal zum einkaufen oder sonst wohin.

So auch am vorletzten Samstag. Ich hatte einen Termin zu einer Veranstaltung (übrigens ein Treffen mit anderen Usherles), ca. 60  km entfernt. Mit dem Auto brauchte ich ca. 45 min, mit den öffentlichen hätte es 2,5 h benötigt (ein Weg). Daher überlegte ich nicht lange und nahm das Auto. Ich frage mich, zu wievielen Dingen ich demnächst nicht mehr hingehen werde, weil die Anfahrt einfach utopisch ist. 😦

Die Strecke war größtenteils über Autobahn, das Wetter war perfekt (bewölkt, aber kein Regen) und somit traute ich mir die Fahrt ohne Bedenken zu. Ich hab die doppelte Zeit eingeplant und mir den USB-Stick mit aktueller Lieblingsmusik voll geladen. Diese schön laut aufgedreht und bin losgecruist.

Tja und dann liefen plötzlich einfach die Tränen. Konnte sie nicht aufhalten. Wie gerne habe ich das immer gemacht. Längere Autofahrten, allein, ohne Zeitdruck, dabei Musik hören und mitträllern. Nicht hier sein und auch nicht dort.  Bald wird es Geschichte für mich sein.

Dabei ist Autofahren doch etwas, was für die meisten bis ins hohe Alter möglich ist. Ich bin erst 33. Wahrscheinlich ist es nur so schmerzhaft, weil ich befürchte, dass es erst der Anfang von vielen weiteren ungewollten Verzichten ist.

Daher hab ich gleich die Woche drauf mein Fahrrad aus dem Schuppen geholt, das dort seit über 3 Jahren verschimmelt und auf Vordermann gebracht. Von meiner neuen Wohnung aus kann ich gut wieder zur Arbeit fahren. Das hab ich nun schon einige Male durchgezogen (puh…schlechte Kondition lässt grüßen). Ich habe ganz vergessen wieviel Spaß das macht. 🙂

Irgendwann wird auch das nicht mehr möglich sein…

Das einzig Gute was ich dem Beschriebenen dann doch noch entnehmen kann, ist, dass ich die Dinge nun bewusster wahrnehme und genieße. Nichts was heute noch selbstverständlich ist, wird auch morgen selbstverständlich sein. Das gilt übrigens für jeden.

Advertisements